Betreuer/-in werden

Jeder kann durch Unfall oder Krankheit in die Lage kommen, auf Unterstützung und rechtliche Vertretung angewiesen zu sein. Wer stellt dann Anträge? Wer organisiert pflegerische oder hauswirtschaftliche Hilfen? Wer entscheidet über medizinische Behandlungen?

Wurde keine Vorsorge getroffen oder reicht eine Bevollmächtigung nicht aus, so wird vom Amtsgericht ein rechtlicher Betreuer oder eine rechtliche Betreuerin bestellt. Das sind in erster Linie Familienangehörige und ehrenamtlich engagierte Menschen, die dann die notwendigen Angelegenheiten regeln.

Engagierte Menschen gesucht!
Oftmals gibt es keine Angehörigen, daher ist es eine Aufgabe der Betreuungsvereine, ehrenamtliche rechtliche Betreuerinnen und Betreuer zu gewinnen, zu begleiten und fortzubilden: Wir suchen Personen, die sich für Menschen mit Krankheit und/oder Behinderungen einsetzen, ihre Rechte vertreten und dabei die Würde und Selbstbestimmung des Betroffenen wahren. Wir suchen Menschen für das besondere Ehrenamt der rechtlichen Betreuung.

Sie haben Zeit und Interesse sich ehrenamtlich zu engagieren?
Haben Sie das Bedürfnis, sich im Wetteraukreis ehrenamtlich aktiv einzumischen und soziale Wirklichkeit mitzugestalten?

Wir suchen Sie, wenn Sie

  • Ihre Freizeit mit einem verantwortungsvollen Ehrenamt sinnvoll gestalten möchten.
  • einfühlsam, selbstbewusst und durchsetzungsfähig sind.
  • gern administrative und organisatorische Aufgaben übernehmen.
  • gern Kontakte zu Menschen pflegen, die Ihre Unterstützung brauchen.
  • Ihre Kompetenzen und Erfahrungen nutzen und erweitern möchten.

Was bieten wir?

  • Berücksichtigung Ihrer Vorstellungen, Kenntnisse und Bedürfnisse
  • Kompetente Einführung, Beratung und Begleitung, z.B. durch das Hessische Curriculum zur Schulung ehrenamtlicher rechtlicher Betreuerinnen und Betreuer
  • Erfahrungsaustausch und Weiterbildungsangebote
  • Haftpflicht- und Unfallversicherungsschutz für die mit dem Ehrenamt verbundenen Risiken

Tätigkeitsbereiche

In den vom Gericht angeordneten Aufgabenkreisen wie

  • Vermögenssorge, z.B. Beantragung von Sozialleistungen
  • Aufenthaltsbestimmung, z.B. Regelung eines Umzugs in eine Pflegeeinrichtung
  • Gesundheitssorge, z.B. Zustimmung zu ärztlichen Heilbehandlungen

Einsatzbereiche

  • für Menschen, die zu Hause oder in Einrichtungen leben
  • im Amtsgerichtsbezirk Friedberg, Büdingen oder Frankfurt, beispielsweise in Bad Nauheim, Nidda oder Bad Vilbel

Nähere Informationen zur Tätigkeit des rechtlichen Betreuers finden Sie in der Broschüre des Bundesministeriums für Justiz. Wenn Sie Zeit haben und motiviert sind, unsere Arbeit zu unterstützen, melden Sie sich bei uns.

Haben wir Ihr Interesse geweckt, dann rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .
Fragen beantworten wir Ihnen gerne unter der Rufnummer 06031 18633.

Wichtig: Der nächste Einführungskurs für ehrenamtliche Betreuer findet im Mai 2019 statt